Konfirmation 2015

Jeder kann es fühlen – so ein Konfirmationsgottesdienst ist etwas Besonderes.

Das Eingangslied Nr. 315, „Bewahr auf deinen Wegen mich, Herr, mit starker Hand…“, traf es genau: die Entscheidung, auch weiterhin auf dem Weg des Herrn zu gehen, und die Bitte um Bewahrung und Segen.

Der Bezirksälteste Wesche leitete den Gottesdienst, der unter dem Bibelwort Johannes 11, aus 28 stand:

„Der Meister ist da und ruft dich.“

In seinem Brief an die Konfirmanden schreibt der Stammapostel von der klügsten und schönsten Entscheidung, einer Entscheidung für Jesus Christus, die man niemals bereuen wird. Als unser Konfirmand sein Gelübde sprach und den Konfirmationssegen empfing, erinnerte ich mich an die eigene Konfirmation und an das eigene Gelübde.

Nach dem Gottesdienst gab es für den Konfirmanden noch viele Glück- und Segenswünsche von den Geschwistern und Gästen. Wir wünschen unserem Konfirmanden viel Segen und viel Freude in der Gemeinde.

lk